Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote zu Ihnen passen. Wir sind offen für Ihre Anregungen.Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.
Zur Team-Seite

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu
bonPröpstin Annegret Puttkammer führt Prädikanten in den Dienst ein.Pröpstin Annegret Puttkammer führt Prädikanten in den Dienst ein.

Die Prädikantenausbildung

Das Priestertum aller Gläubigen beim Wort genommen

Die Evangelische Kirche versteht sich als Kirche des „Priestertums aller Glaubenden“ und bezieht sich dabei auf Paulus. Es besagt, dass jeder Getaufte einer direkten Draht zu Gott hat und keine Umwege über Würdenträger oder ähnliches braucht. Es gibt in der Kirche wohl verschiedene Ämter und Funktionen, diese ergänzen sich aber gegenseitig. Die Verantwortung für Zeugnis und Dienst tragen alle Kirchenmitglieder, deshalb können prinzipiell auch Laien Gottesdienste halten und so genannte Kasualien (z.B. Taufen - Hochzeiten und Beerdigungen dann nach einem Aufbaukurs) übernehmen. Den Einführungsgottesdienst gestalten die Prädikantinnen und Prädikanten selbst. Sie erhalten zur Einführung ein Segenswort - von ihren Mentoren zugesprochen - und haben nun die Beauftragung in den Verkündigungsdienst der Kirche, speziell ihrem Dekanat, zu treten. 

Die Ausbildung

Die Ausbildung zum Lektoren-und Prädikantendienst findet im Rahmen eines Kurses statt, der in zwei Teile mit mehreren Modulen gegliedert ist.

Der erste Teil der Ausbildung besteht in der Qualifikation für den Lektorendienst. Wer diesen erfolgreich abgeschlossen hat, kann die Ausbildung für den Prädikantendienst anschließen.

Ausbildungskurse werden von Pfarrerinnen und Pfarrern in den Regionen durchgeführt. Der Lektorenkurs und der Prädikantenkurs dauern in der Regel jeweils ein Jahr, also zusammen zwei Jahre.  Zu den Unterrichtsstunden kommen Eigenstudium und ein Gemeindepraktikum unter der Anleitung einer Mentorin oder eines Mentors hinzu.

Wer Interessen an einem Dienst als Lektor/-in oder als Prädikant/-in hat, der sollte sich mit den Ausbilderinnen und Ausbildern vor Ort in Verbindung setzen. Diese  können Auskunft darüber geben, ob und wann der nächste Kurs beginnt.

Die Ausbildung für den Lektoren-und Prädikantendienst umfasst zusammen etwa 120 Unterrichtsstunden. In beiden Ausbildungsteilen ist jeweils auch ein Gemeindepraktikum zu absolvieren. Die eigene Gemeindepfarrerin/der eigene Gemeindepfarrer soll nicht Mentorin/Mentor sein. Vielmehr wird die Mentorin/der Mentor von der Dekanin/dem Dekan bestimmt.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung

Personen, die sich für die Ausbildung als Lektor-/in oder als Prädikant-/in interessieren, sollen konfirmiert und volljährig sein. 

Regelmäßige Teilnahme am Kurs und die Bereitschaft zur Weiterbildung sind selbstverständlich. 

Menschen, die hauptberuflich schon im Dienst der Verkündigung stehen, können auch für den Dienst beauftragt werden, sofern es ihren hauptamtlichen Dienst nicht beeinträchtigt (z. B. Gemeindepädagogen/-innen).

Den Ablauf der Ausbildung finden Sie hier. Weitere Infos zur Ausbildung gibt es beim Zentrum Verkündigung.

     

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kontakt und weitere Informationen:

Pfarrer Hartmut Failing

für das Dekanat Selters

Telefon: 02601/2336

E-Mail: Pfarramt-Alsbach@freenet.de

 

Pfarrer Peter Wagner

für das Dekanat Bad Marienberg

Telefon: 02661/5552

E-Mail: pfarrer_wagner@t-online.de

 

 

to top